Räumungsklage gegen Topf & Söhne Besetzung

Der Besitzer des ehemaligen Topf & Söhne- Geländes in Erfurt, die Domicil Hausbau GmbH hat laut MDR in den vergangenen Tagen eine Räumungsklage eingereicht. Über diese Klage wird Anfang nächster Woche beim Amtsgericht Erfurt entschieden. Falls die Klage genehmigt wird, wird es wahrscheinlich für die Besetzer_innen die Möglichkeit eines Widerspruchs geben. „Wir werden uns weiterhin für den Erhalt unseres Projekts einsetzen, sei es auf dem Rechtsweg oder durch Widerstand gegen eine etwaige Räumung.“ so eine Sprecherin des besetzten Projekts.
In den letzten Tagen sind vermehrt Aussagen von Seiten der Stadt öffentlich geworden, die den Druck auf das besetzte Projekt erhöhen und die Schuld für die derzeitige konfrontative Situation einseitig auf Seiten der Besetzer_innen verorten. Diese befinden sich jedoch weiterhin auf der Suche nach alternativen Objekten und haben auch gegenüber der Stadt Gesprächsbereitschaft signalisiert. „Die einseitige Verkündung der Beendigung der Gespräche durch Oberbürgermeister Bausewein wird uns nicht daran hindern weiterhin für die Existenz eines unkommerziellen sozial-politisch-kulturellen Projekts in der Thüringer Landeshauptstadt einzutreten.“, äußerte sich eine Sprecherin des besetzten Projekts zur aktuellen Stimmung.


Wenn Räumung, dann…